Startseite   •   Login   •   Impressum   •   Datenschutz
 
BannerbildBannerbildBannerbild
Nicht alle Helden tragen Capes

Willst du diese Helden unterstützen?

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Großzügige Spende der Inoxx Laser GmbH für die Flutopfer

15. 09. 2021

Über eine sehr großzügige Unterstützung für seine Spendenaktion zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Rech (Ahrtal/Rheinland-Pfalz) konnte sich am Dienstagnachmittag der Kreisfeuerwehrverband Prignitz e.V. freuen.

 

Bereits mit einem Kindersachenflohmarkt in Perleberg war eine beträchtliche Summe für die Kameraden im Ahrtal zusammengekommen.

"Prignitzer Kameraden waren im Rahmen der überörtlichen Hilfe als Einsatzkräfte zur Bewältigung der Flutkatastrophe in der Region eingesetzt. Durch den Einsatz haben unsere Kameraden engen Kontakt zu den Menschen und Hilfskräften vor Ort bekommen und sich selbst ein Bild vom Ausmaß der Katastrophe machen können.“ führt Beate Mundt, Fachberaterin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Kreisfeuerwehrverband, aus.

 

Das Initiatorenteam dieser Aktion besteht aus Kameraden des Vorstandes des Kreisfeuerwehrverbandes Prignitz. Sie werden solidarisch von zahlreichen Kameraden des Landkreises, von Freunden und vielen Prignitzern unterstützt.

„Im Nachgang unseres Kindersachenflohmarktes haben wir noch einige Spenden von Privat- und Geschäftsleuten erhalten. Einen herzlichen Dank dafür.“ weiß Beate Mundt zu berichten.

 

Auch Thomas Wustrack, Geschäftsführer der Inoxx Laser GmbH in Wittenberge wurde auf die Spendenaktion aufmerksam. „Unser Mitarbeiter Robert Kaliske war selbst als Mitglied der Wittenberger Feuerwehr mit im Krisengebiet und hat uns im Nachgang von diesem Einsatz berichtet. Er machte mich auch auf die Aktion des Kreisfeuerwehrverbandes aufmerksam.“ berichtet Thomas Wustrack.  Denn im Katastrophengebiet zu unterstützen, so dass die Hilfe auch wirklich bei den Menschen ankommt, ist ihm ein Bedürfnis.

 

Mit der tollen Spendensumme von 3000 Euro überrascht Wustrack dann die anwesenden Mitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes. „Da beschlägt mir vor Schreck die Brille beim Ausfüllen des Spendenschecks.“ lacht Beate Mundt, „denn mit so einer großzügigen Spende haben wir nicht gerechnet. Vielen, vielen Dank.“

 

Holger Rohde, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, bedankt sich ebenfalls herzlich für diese freigiebige Spende und ist sich sicher, dass die Spende bei den Kameraden in Rech viel bewirken kann, denn die verheerenden Überflutungen haben immensen Schaden angerichtet. Vom Gerätehaus der FF Rech und allen darin befindlichen Sachen ist nichts mehr übrig. „Auch wir haben unsere Erfahrungen mit Hochwasser und wissen, was es bedeutet, wenn einen das Wasser bedroht. Deshalb ist es uns ein Bedürfnis hier zu helfen.“ sagt Rohde und freut sich, dass sich die Spendensumme an diesem Tag deutlich erhöht hat.

 

Bild zur Meldung: Großzügige Spende der Inoxx Laser GmbH für die Flutopfer

Aktuelle Termine

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden