Startseite   •   Login   •   Impressum   •   Datenschutz
 
Platzhalter Bannerbild
Nicht alle Helden tragen Capes

Willst du diese Helden unterstützen?

Link verschicken   Drucken
 

Der Landkreis Prignitz verfügt über ein Team der Notfallseelsorge.

Gerade die ehrenamtlich Tätigen der Feuerwehren sind in der Regel besonders geeignet und motiviert, um mit den seelischen Belastungen ihrer Arbeit fertig zu werden. Dennoch hat es sich herausgestellt, dass sie hilfreiche Informationen und bei besonders belastenden Situationen Unterstützung brauchen können, um die negativen Gefühle, die bei ihrer Tätigkeit auftauchen können, erfolgreich zu bearbeiten.

 

Das Team bietet Betroffenen und Einsatzkräften der Polizei, des Rettungsdienstes, der Feuerwehren und der Katastrophenschutzeinheiten Unterstützung bei der seelsorgerischen Betreuung während und nach belastenden Einsätzen.Derzeit arbeiten im Team mehrere Notfallseelsorger, die bei Bedarf über die Regionalleitstelle angefordert werden können.

 

Einsatzindikationen für Notfallseelsorger:

Angefordert werden kann die Notfallseelsorge immer dann, wenn qualifizierte seelsorgerische Betreuung gewünscht wird.

 

Besonders belastende Situationen können sein:

  • Eigenunfall

  • Tod von Kameraden im Einsatz

  • Gewalt gegen Einsatzkräfte

  • Viele Verwundete oder Tote

  • Persönliche Bekanntschaft zu einem Geschädigten

  • Einsätze mit geschädigten Kindern

  • Langandauernde und schwierige Einsätze

  • Einsätze mit besonderem Medieninteresse

 

Betroffenene

Die Notfallseelsorge wendet sich an drei verschiedene Personengruppen:

  • Primär Geschädigte:
    Unfallopfer oder durch Notfälle direkt geschädigte Menschen
  • Sekundär Geschädigte:
    Unverletzte, Beteiligte, Unfallzeugen, Angehörige der primär Geschädigten
  • Helfende:
    Seelsorgerischer Beistand für Angehörige der Feuerwehren, um ihre oft belastende Arbeit bewältigen zu können

 

Aktuelle Termine

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden